Eine runde Sache

Präzise Wälzlager und Lagereinheiten zu fertigen, ist eine Kunst für sich. Wenn es möglichst reibungslos und richtig rund laufen soll, kommt SKF ins Spiel. Das schwedische Unternehmen ist durch seine Lager und Lagereinheiten, Dichtungen, Schmiersysteme, Mechatronikbauteile und Dienstleistungen in vielen Branchen zuhause. Es gibt fast nichts, was man bei SKF nicht erlernen kann. SKF bündelt Fachwissen, Erfahrung, Technologien und Dienstleistungsangebote. Das Unternehmen ist Teil eines internationalen Fertigungs- und Logistiknetzwerkes, das in 130 Ländern aktiv ist. Interkulturelle Teamarbeit und professionelle Arbeitsbedingungen sind dabei genauso selbstverständlich, wie außergewöhnliche Weiterbildungsmöglichkeiten. Ein Traditionsunternehmen mit dem Anspruch innovative und nachhaltige Lösungen zu entwickeln. Der Produktionsstandort Lüchow beschäftigt rund 625 Mitarbeiter. Gefertigt werden hochwertige Lagereinheiten für die globale Nutzfahrzeugindustrie.

Stellenanzeigen

SKF - Praktikum F&E Stabilisatoren und Rudermaschinen

Bearbeitung und Konzeption von kaufmännischen und technischen Entwicklungsprojekten

- Mehr Informationen

 

SKF - Praktikum F&E Schiffsmaschinenbau

Bearbeitung von Entwicklungsprojekten von Simplex Compact Abdichtungen und Gleitlagern

- Mehr Informationen

 

Skf - Praktikum im F&E von Stabilisatoren und Rudermaschinen

Bearbeitung und Konzeption von kaufmännischen und technischen Projekten, wie z.B. die Entwicklung und Konstruktion eines Prüfstandes oder eines Designkonzeptes.

Hamburg - ab sofort - Mehr Informationen

 

Branche

Maschinenbau

Produkte

Lager/Lagereinheiten, Schmiersysteme, Mechatronik, Dichtungen, Dienstleistungen

Mitarbeiter

46.625

Position im Betrieb

Praktikum, Abschlussarbeiten, Ausbildung, Duales Studium, Trainee, Berufseinstieg

Studiengänge und Fachbereiche

Maschinenbau, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen, Umweltwissenschaften, BWL

Standorte

Lüchow

Was macht SKF?

Im folgenden Abschnitt möchte ich dir noch mehr Infos zum Unternehmen geben. Wer ist SKF, was wird produziert, welche Branchen sind relevant und woran wird z.B. geforscht und was wird entwickelt? Weiterhin bekommst du wertvolle Tipps für Praktika, Abschlussarbeiten und Karrierechancen.

Lass uns starten

SKF ist ein weltweit agierender Konzern mit 140 Produktionsstandorten. Allein in Deutschland gibt es 10 Produktionsstätten mit rund 6.900 Mitarbeitern. Gleich drei Tochterfirmen der SKF haben ihren Unternehmenssitz im Raum Hamburg. Dazu zählt die SKF GmbH mit dem Werk in Lüchow, die SKF Marine GmbH und die SKF Maintenance Service GmbH.

Produkte und technologische Ausrichtung

Innerhalb des Konzern werden viele unterschiedliche Produkte, Dienstleistungen und Industrielösungen für die verschiedensten Branchen angeboten. Eine Produktkategorie von SKF kennst du daher bestimmt! Es sind die Kugel-, Rollen- und Wälzlager. Die SKF Kugellager findest du z.B. in fast jedem Auto auf der Welt. Weiterhin legt das Unternehmen seine Ziele auf den Schwerpunkt der technologischen Entwicklung. Im Vordergrund steht die Verbesserung der Umweltverträglichkeit des Produktzyklus. Dies umfasst den gesamten Wertschöpfungsprozess von der Fertigung bis zur Entsorgung.

Produktionsstandort in Lüchow:

Am Standort in Lüchow werden verschiedenste Kugellager verarbeitet. Willst du Einblicke in die Fertigung der Lager erhalten, dann ist der Standort genau das Richtige für dich. Mithilfe automatisierte Prozesse werden aus Rohlingen fertige Lager aller Art gefertigt.

Karriere

Das Unternehmen SKF bietet Studenten und Absolventen vielversprechende Möglichkeiten in Form eines Praktikums, einer Abschlussarbeit oder eines Direkteinstiegs.

Praktikum

Ob technischer oder kaufmännischer Studiengang – SKF bietet dir die Möglichkeit, tiefgründige Einblicke ins Unternehmen zu erhalten. Die Dauer eines Praktikums liegt in der Regel bei acht Wochen. SKF weiß aber auch, dass ihr im Bachelor- oder Masterstudium nur wenig Zeit zur Verfügung habt und bietet deshalb auch verkürzte, vierwöchige Praktika an. Dich erwartet eine Menge Abwechslung aus anspruchsvollen Projekten und zwischenoperativen Aufgaben, die dir das Tagesgeschäft näher bringen.

Abschlussarbeiten

Das Unternehmen misst der engen Zusammenarbeit mit Hochschulen eine hohe Bedeutung zu und ist stets an einem Austausch von Wissen und Anregungen interessiert. Wer also eine praxisnahe Bachelor- oder Masterarbeit bei der SKF verfassen möchte, profitiert von jahrelanger Erfahrung der Mitarbeiter hinsichtlich der Betreuung. In erster Linie werden Themen in folgenden Fachbereichen angeboten:

· Maschinenbau

· Mechatronik

· Wirtschaftsingenieurwesen

· Betriebswirtschaftslehre

Wer bereits ein Thema im Auge hat, darf sich, unter Angabe der relevanten Abteilung, mit drei bis vier Monaten Vorlauf gerne initiativ bewerben.

Direkteinstieg

Absolventen haben die Chance, durch ein effektives Training-on-the-Job in Verbindung mit einer intensiven Begleitung durch Mentoren, einen erfolgsversprechenden Karrierestart hinzulegen. Hierzu werden auch detaillierte Einarbeitungspläne für die Jobeinsteiger entwickelt. Unterstützt wird die Einarbeitung zum Beispiel durch ein Einführungsseminar, in welchem der Ausbau des fachlichen Know-hows und persönlichen Netzwerks gefördert wird.

Artikel vom 03.03.2017 – Autorin: Eileen Bouquet 

 

SKF - Seerauer Straße 27 - Lüchow - Deutschland

Halte mich auf dem Laufenden

Du interessierst dich für das Unternehmen SKF? Dann trage dich ein und wir informieren dich über die nächste Exkursion und Stellenanzeigen im Unternehmen.

Was sagen die Kommilitonen

I am interested in automation, textile and robotics and wanted to know about different types of industries, therefore I visited SKF. The tour was very informative and well organized. Thumbs up!
Avinash J. – HS Bremen

Ich wollte SKF kennenlernen und einen Blick in die Produktion werfen. Bei Facebook bin ich auf das Event aufmerksam geworden und habe mich daraufhin direkt angemeldet. Das Hauptthema bei der Werksführung war, die Produktion und Prozesse kennenzulernen und genau das haben wir auch gemacht!
Harish R. – Uni Bremen

Mir gefiel die mittelständische Struktur im Unternehmen und die flachen Hierarchien. Besonders gut fand ich die Erklärung der Automatisierungsprozesse, die man bis ins Detail nachverfolgen und verstehen konnte. Ein spannendes Unternehmen für ein Praktikum!
Leon K. – TUHH

Weitere passende Unternehmen